Dmitri Babanov wurde in St.Petersburg geboren und erhielt im Alter von elf Jahren ersten Hornunterricht. Er studierte zunächst am Konservatorium Rimskij-Korsakov St.Petersburg bei Vitali Bujanovskij. 1994 wechselte er an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main bei Marie-Luise Neunecker. Außerdem erhielt er Unterricht bei Erich Penzel und besuchte den Meisterkurs von Frøydis Ree-Wekre in Oslo.

Dmitri Babanov spielte bereits früh in verschiedenen Orchestern, unter anderem war er Aushilfe in der Staatskapelle St. Petersburg. Nach einer Aushilfsstelle 1998 als 3./1. Hornist im Orchester der Städtischen Bühnen Münster folgte 1999 ein Engagement als Solohornist im Philharmonischen Staatsorchester Halle. Seit 2003 spielt Dmitri Babanov auf gleicher Position im Konzerthausorchester Berlin. Seitdem folgten Aushilfen in verschiedenen deutschen Orchestern. Auch kammermusikalisch ist der Hornist aktiv und wirkte in Kammerkonzerten bei verschiedenen Orchestern mit.

Mit seinem Qunitett Chantily gehörte er im Jahr 2006 zu den Preisträgern des ARD-Wettbewerb. Mit seinem Quintett gastiert er ständig im In- und Ausland.

Solistisch ist Dmitri Babanov ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe Seit 2004 hat er einen Lehrauftrag an der der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Mail: dmitrybabanov@chantily.de